Treppen

"Stufen" (H. Hesse)
Nicht nur auf und ab hebt sie uns an ihren seidenen Fäden, sie wirbelt uns herum, wendet uns einander entgegen, läßt uns innehalten oder eilend zwei Stufen auf einmal nehmen.
Die Treppe ist ein Raum der Bewegung - von einem Ort zum anderen. Dabei selbst ein Ort, eröffnet sie uns Perspektiven, die ohne ihr Dasein undenkbar wären. Durch sie erleben wir eine ganz andere Sicht auf das Innere des Hauses und - wer weiß? - vielleicht auch auf seine atemberaubende Umgebung.
Die Dynamik der Treppe ist von gewaltiger Kraft, die Natur ihrer Konstruktion von magischer Schönheit.

Gezielt setzt sie ihre Lichter
Gekonnt beherrscht sie die Stilmittel des wohl-
platzierten Podestes, um Ausblicke vorzuschlagen und Ruhephasen. Gezielt setzt sie ihre Lichter, um uns souverän zu führen, stets im Takte ihrer Stufen - von dem Ort, den wir gern hinter uns lassen zu dem, der uns Neues verspricht.






IMPRESSUMHAFTUNGSAUSSCHLUSS